Reisebericht USA - Distrikt Schau Tracy AKC Bez. 5

von Thomas Bartz   

Wilfried Brinkmann und Ich planten schon seit ein paar Jahren, eine USA Reise um mal wieder zu sehen wie gut oder wie schlecht die King in den USA im Moment sind. Da traf es sich natürlich gut dass mein alter Kumpel und US Reisepartner Harald Wels, vom Distrikt 5 (Kalifornien) als Erster Deutscher King Preisrichter zur Distrikt Show des Bezirk 5 (Kalifornien) in Tracy verpflichtet wurde.

Wir starteten  sehr früh morgens am 12.Dezember 2007 vom Hamburger Flughafen aus .Zuerst ging`s dann mit einem Inlandflug nach Frankfurt, um von dort aus dann in einer Boeing 747 nach San Francisco zu starten. Als wir im Flieger saßen  dachten wir irgend wie…….  „hä haben Die die Sitze weiter zusammen geschoben oder was ?“  ,  „Wie sollen wir dass 11 Stunden aushalten???“ aber dann ging natürlich alles doch.
In San Francisco angekommen so gegen 15.00 Ortszeit wartete schon unserer alter Freund Paolo De Candia ,um uns ab zu hohlen. Er brachte uns dann nach einer kleiner Stadtrundfahrt durch San Francisco (Golden Gate Bridge,  Alcatras usw.) direkt zum Hotel ins nahegelegene Tracy.
Schnell hatten wir die Zimmer aufgeteilt wobei Wilfried natürlich mit seiner Einzelsuite uns gegenüber im Vorteil war .Aber dass nahmen Harald und ich gerne in Kauf, denn bekanntlich ist ja unser Wilfried der lauteste und stärkste Schnarcher des KCD!!!
Am nächsten Morgen ging`s dann nach einem zünftigen Ami Frühstück direkt zur Schau. Wir wurden dort mit einem großen „Hallo“ begrüßt. Unserer  alter Freund und Kumpel Bill Harrison  war natürlich auch da, mit Ihm gingen wir dann später weiter auf Reisen.

Züchter District 5 mit W.Brinkmann,Th. Bartz u.H.Wels
Züchter District 5 mit W.Brinkmann,Th. Bartz u.H.Wels

Harald hatte an einem Tag 300 King nach amerikanischem Bewertungssystem zu bewerten. Dass sollte deshalb alles am ersten Tag geschehen, weil ja am zweiten Tag dann noch die Parade zu bewerten war. Bevor das Richten startete wurden wir erst mal offiziell vorgestellt und Harald mit einem original US PR Kittel ausgestattet , mit Namen und King hinten drauf also mit allem drum und dran . Schnell hatte sich Harald in den Bewertungsauftrag rein gefunden und bewertete die einzelnen Klassen. Am längsten dauerte natürlich die Klasse der jungen  weißen Vögel weil in der Farbe weiß die Meldezahlen von je her immer am größten sind. Aber auch in Amerika ist viel Licht und Schatten bei den King z.B. lange Schnäbel, Halsfalten, durchgedrückte Gelenke usw.. Aber man kann sagen, was alle King in den USA haben  ist der grade Stand und einen Kurzen tiefen Körper was bei der Handbewertung gut zu erkennen ist.

s

Gegen 18.00 Uhr hatte Harald alle 300 King bewertet und die Klassenchampions rausgefunden. So konnte dann am nächsten Morgen ganz in Ruhe die Parade(alle Klassensieger stehen gegeneinander-nur noch der Typ zählt) bewertet werden. Am Ende konnte ein rotfahler Jungvogel von Dennis Rogers, den PR überzeugen. Im Anschluss an den Bewertungsauftrag bedankten sich die Züchter des Bezirks bei Harald für den „Great Job“ und überreichten Ihm eine wertvolle Erinnerungstafel. Die Züchter waren sehr zufrieden mit dem Bewertungsauftrag, was uns von allen Seiten bestätigt wurde. Auch ein Deutscher kann in Amerika als PR bestehen, was vielleicht in Zukunft öfters mal vorkommen könnte und für jeden Nominierten eine sehr große Ehre ist.

Nach der Schau ging`s ab in ein anderes Hotel, um von dort aus dann zu Vince De Lillo`s Ranch zu starten. Bei Ihm begutachteten wir dann seine King`s und seine Ziegenzucht. Am Abend feierten wir ein zünftiges Fest bei Vince zusammen mit Bill Harrison, Juan Gomes ,  . Vince Frau zauberte uns ein super Essen und wir waren alle gut gestärkt für ein paar schöne  Whiskey  die aber nicht allen von uns nicht so gut bekamen !!!!! (scheiß Alkohol !!!!).

Am nächsten Tag stand dann die „Heimreise“  nach Riverside zu Bill an. Bevor es los ging machten wir noch einen kleinen Zwischenstopp bei Juan Gomes um seine Kingtauben  anzuschauen.
Nach sechsstündiger Fahrt kamen wir dann bei Bill in Riverside an. Wir begutachteten dann erst mal seine Kingzucht  und stellten fest, die Zuchtsaison 2008 hat hier schon begonnen. Denn die ersten Paare  waren in den Zuchtboxen schon an gepaart. Am vorletzten Tag ging es dann noch nach Upland zu Ron Zottneck und Dennis Rogers, um uns dort die Kingzuchten der beiden Züchter anzuschauen.
Am Mittwoch ging es dann wieder zurück nach Good  Old Germany und wir freuten uns dann auch wieder deutschen Boden unter den Füssen zu haben.
Wir möchten uns auf diesem Wege für die Gastfreundlichkeit der amerikanischen Züchter bedanken.!

Neue amerikanische Richterkleidung

Neue amerikanische Richterkleidung

Zum Dank u. Anerkennung

Zum Dank u.Anerkennung

1,0 jung rotfahl Grand Champion D.Rogers

1,0 jung rotfahl Grand Champion D.Rogers

Videos zum downloaden:

Parade, 6:06 Minuten, 145 MB

Parade, 4:24 Minuten, 110 MB

Parade, 6:00 Minuten, 146 MB

Parade, 6:04 Minuten, 120 MB

Parade, 0:37 Minuten, 12,8 MB

(Download mit rechter Maustaste und dann "speichern unter")